Merry Christmas! >>

23. Dezember 2014

Geschafft! 
Das hier ist der erste Moment, den ich seit Wochen entspannt verbringen kann.
Es ist der 23.12, 22:45 Uhr; der erste Moment, in dem es wirklich und wahrhaftig ruhig wird.
Alle Weihnachtsgeschenke sind endlich gekauft, die meisten sind bei ihren Lieben eingekehrt und verbringen Zeit miteinander. 

Ich habe zwar noch nicht alle Dinge auf meiner To-Do Liste abgehakt, aber ich nehme mir diesen Moment mit Kakao und einem Buch auf dem Sofa; die Adventskerzen brennen und ich kann gar nicht glauben, dass in ein paar Stunden schon Weihnachten ist.
Bis eben habe ich noch Geschenke verpackt, die Wohnung auf Fordermann gebracht und den Weihnachtsbaum fertig geschmückt... Trotz allem habe ich immer noch kein Outfit für morgen, einige Geschenke könnten vielleicht noch ein Schleifchen vertragen und ich müsste den Lametta beseitigen, den meine Katze mal wieder vom Weihnachtsbaum gezogen hat.
Aber das verschiebe ich auf morgen und gönne mir eine Pause. Und diese Pause gönne ich mir auch über die Weihnachtstage vom bloggen - von allem.
Die anstehenden Referate und Klausuren - aufgeschoben. Die Fotos, die ich noch für den Blog schießen wollte - können noch drei Tage mehr warten. Und so ist es gut.
Denn eine Sache habe ich 2014 begriffen; auch wenn man ständig etwas zu tun hat, Abgabetermine, Schaffensdinge, wichtige Mails oder Essays und auch wenn diese Dinge zu den unpassendsten Zeiten anstehen - man muss sich selbst den Wind aus den Segeln nehmen und selbst die Zeit einteilen.
Denn auch wenn man sich das manchmal so wünscht, es kommt keine gute Fee, die einem Blog Posts und Referate vor die Nase zaubert, also müsst ihr selbst für Euch eine gute Fee sein, die vielleicht auch mal einen entspannten Abend mit einem Buch zaubert. Euch selbst sind keine Grenzen gesetzt, wenn ihr nur Euren persönlichen Rhythmus gefunden habt.
Probiert's mal aus!
Ich verabschiede mich also nun für die Feiertage, aber keine Angst, wir lesen uns 2014 noch!


MIXTAPE >> Christmas is coming!

21. Dezember 2014

Einen wunderbaren 4. Advent Euch allen!
Bei mir haben Freitag endlich die Ferien begonnen und vielleicht haben einige von Euch nun auch endlich den Weihnachtsurlaub angetreten. Als Einstimmung auf die folgenden Festtage und für alle, die den Weihnachtsbaum noch nicht geschmückt haben (so wie ich!), gibt es von mir eine kleine Christmas Playlist; ein bisschen Indie, ein bisschen Harry Potter und ein ganz klein wenig Last Christmas.
Da komm' ich wahrscheinlich niemals drum rum; genau so wenig wie um den werten Herrn Bublé.
Man mag sagen, was man will, aber sein Album "Christmas" stimmt doch irgendwie immer auf die Weihnachtszeit ein.
Die komplette Playlist könnt ihr Euch hier anhören!



























#1 Christmas Lights - Coldplay 

Zugegeben - ein eher trauriger Song, den ich aber umso mehr liebe. 
Denn auch wenn es eher anders laufen sollte - nicht jeder kann ein schönes Weihnachtsfest im Kreise seiner Lieben verbringen und daran sollte gedacht werden.

#2 Christmas at Hogwarts 

Jeder, der Harry Potter mindestens einmal gesehen hat (nicht so wie ich, ungefähr hundert Mal), wird sich sofort an diese Töne erinnern. Und damit verbunden sind die pferdelosen Kutschen, wie sie auf das schneebedeckte Hogwarts zu gleiten und Flitwick in der großen Halle die ein Dutzend Weihnachtsbäume dekoriert. Hach ja.

#3 Christmas Wish - She&Him

She&Him sind, ähnlich wie Bublé jedes Jahr auf meiner Christmas-Playlist zu finden.
Zooey Deschanel (jap, genau die!) und ihr Bandkollege M. Ward bezeichnen sich selbst als Indie-Folk Duo und treffen damit genau meinen Geschmack. Die beiden performen teilweise Neuinterpretationen doch hauptsächlich eigene Songs, die immer einen gewissen Wiedererkennungswert inne haben.

#4 White Winter Hymnal - Fleet Foxes

White Winter Hymnal zählt nicht unbedingt direkt in die Kategorie Weihnachten, ist aber der perfekte Folk-Song für nachmittägliche Waldspaziergänge mit viel Schnee.

#5 Christmas Isn't Christmas (without you) - Boys Not Likely To

Ein Song für (unglücklich) Verliebte, mit einem Hauch von Indie-Folk und einer Portion Weihnachtsglocken.

#6 Winter Moon - Mindy Glennhill

Ein Song, der erst seit kurzer Zeit in meiner Playlist vertreten ist; für gewöhnlich höre ich (aus mir Unbekannten Gründen) eher selten weibliche Interpreten, aber das Lied hat mir sofort einen Ohrwurm verpasst. 

#7 Someday At Christmas - Jack Johnson

Der Name Jack Johnson mag den meisten eher weniger Bekannt sein, doch vielleicht klingelt es, wenn ich Sitting, Waiting, Wishing oder Better Together einbringe. Someday At Christmas ist ein Song für entspannte Nachmittage, die wenig Aufwand benötigen - genau so wie der Song selbst.

#8 All Those Pretty Little Lights - Andrew Belle 

Diesen Song hörte ich zum ersten Mal, während Aria und Ezra sich in der ersten Staffel von Pretty Little Liars nach ihrem ersten (oder war es das Zweite?) Date verabschiedeten. Die Szene an sich war nicht besonders spektakulär oder bewegend, der Song war dafür umso besser!

#9 Holiday - Two Door Cinema Club

Ich denke, zu Two Door Cinema Club muss ich eigentlich nicht viel sagen, oder?
Eine meiner liebsten Bands!

#10 OMG It's Christmas - Family Of The Year

"Family of the Year - schonmal gehört." Dachte ich mir, als Shazam mir den Namen des Gute-Laune-Songs verriet. Im vergangenen Jahr (oder vielleicht noch 2013?) war ihr Song Hero hoch in den Charts und Omg It's Christmas ist ebenfalls ein Gute-Laune-Macher für die Weihnachtszeit.

Das waren meine zehn liebsten Songs für dieses Jahr; und ja, Michael Bublé hab ich absichtlich raus gelassen - schließlich will ich Euch ja auch was Neues vorstellen und Euch anregen, mal meine Playlist durchzugehen.
Habt ihr noch ein paar Empfehlungen für mich?

CHRISTMAS >> My Wishlist

20. Dezember 2014

"Sag mal, was wünschst du dir eigentlich dieses Jahr zu Weihnachten?", fragt mich Mona Ende November; man kennt die Frage und sie wird jedes Jahr aufs neue gestellt. Und jedes Jahr ist es eine der schwierigsten Fragen.
Ihr müsst wissen, ich bin eine von denen, die das ganze Jahr alle möglichen Sachen in ihren imaginären Einkaufskorb packt, die stets mindestens ein Objekt der Begierde hat, mag es noch so groß oder klein sein. Aber sobald es auf den Geburtstag, oder wie in diesem Fall, eben auf Weihnachten zu geht, bin ich verloren. Der Einkaufskorb ist leer, der aktuelle Wunsch vielleicht zu teuer, schon erfüllt oder auch schon nicht mehr ganz so toll, wie vorher.
Auf die Frage fiel mir natürlich - wie immer - erst einmal keine brauchbare Antwort ein. Nichts Materielles. Oder zumindest nichts unter 1000€, das mir jemand so mir nichts dir nichts erfüllen könnte. Was ich mir am meisten Wünsche, ist Geduld, Zeit. Dinge, die mir niemand erfüllen kann, außer ich selbst. Aber verschieben wir die Punkte erstmal zu den Neujahrsvorsätzen.
Ich habe mich also auch einmal hingesetzt, durch Shops gestöbert, alte filofax Wishlists und Post-It's verzweifelt entziffert und bin schließlich auf 4 Sachen gestoßen.
Eine neue Tasche; nachdem meine geliebte Tom Tailor Anfang Dezember gestohlen wurde (selbst Schuld, aber trotzdem), hätte ich langsam aber sicher wieder gern eine Neue.
Das Model Selma von Michael Kors ist sicherlich bei Santa in einer anderen Kategorie zu finden, aber, wenn schon mal Weihnachten ist... 
Und sicher, so eine Daniel Wellington Uhr ist auch so ein "kleiner" Traum; aber wenn's bei Santa nicht klappt, geh ich eben selbst arbeiten. 
Das waren die beiden eher unwahrscheinlichen Geschenke, die eher für die jenigen Gedacht sind, die sich wirklich nichts zu Schulden kommen lassen haben - oder eben die, mit dem etwas größeren Geldbeutel. Da ich zu keiner Kategorie dazu zähle, hab ich mich auf ein neues Notizbuch/Kalender-Etwas fokussiert; das Traveler's Notebook von Midori wäre dabei meine erste Wahl. 
Und Roses de Chloé? Ich hab unter meinen gefühlten 100 Düften immer noch keinen Schönen für den Herbst und Winter - da bin ich sicher nicht allein, oder?
Christmas Wishlist






























Perfume - Roses de Chloé

MONTHLY THINGS >> Instagram {November}

1. Dezember 2014





1. Dezember - es wird langsam wieder Zeit für einen kleinen Monatsrückblick; diesmal beginne ich mit meinen Instagram Posts vom November; meine Highlights diesen November waren neben ein paar neuen Einkäufen sicherlich mein neues Piercing - ein Industrial - und auch das schöne herbstliche Wetter.
Eine kleine Zusammenfassung bekommt ihr jedenfalls jetzt; was war Euer Highlight im November?



#homesweethome >> Eine "kleines" Inspirationsboard, dass sich seit kurzem an 
meiner Zimmerwand befindet. Klein? Eher weniger; auf amazon einmal nicht richtig gelesen
und zwei Tage später wurde mir eine 90x60 cm große Pinnwand ins Haus gebracht.
Aufgehängt hab' ich sie trotzdem.



#whatsinmybag >> Essentials für einen ausgiebigen Shoppingtag in Köln



#autumnday >> 11/18/14 Auf dem Rückweg vom Piercingstudio in Köln 



#ootd >> Meine liebsten Vagabonds mit neuen Socken und Flanellhemd (beides von Urban Outfitters)



#startyourdayright >> Ein entspannter Sonntagmorgen mit meinem Lieblingstee, einem neuen Buch und neuer Bodylotion&Handcreme, die wunderbar nach Schokolade und Vanille duften!



#throwbackthrusday >> Mein Sommer in London; miss it so much!


© 2014 · annapeony.de · Impressum